MultiTrace User Guidance für Mitglieder

7. Warenverkehr und -bestand

7.4. Volumen einlösen

Die Einlösung markiert das Ende des Online-Rückverfolgbarkeitssystems für reine RA/UTZ-Produkte. Produzenten von halbfertigen, Endverbraucher- oder Food Service-Produkten (z.B. Kaffee-Extrakt, Aroma, Farbe, Kakaomasse oder einem anderen Produkt auf Kaffeebasis) müssen die Bestandsaktivität „Auslösen“ für alle RA/UTZ-Volumen melden, wenn:

  • Produkte als Endverbraucher-Produkte mit RA/UTZ-Anspruch (on oder off-pack) verpackt und verkauft werden.
  • Produkte mit Zutaten gemischt werden, die sich von dem reinen Produkt unterscheiden (z.B. Schokolade, Öl) oder zu Extrakten, Aroma usw. verarbeitet  und dann als RA/UTZ (on- oder off-pack) beansprucht werden.
  • Das Unternehmen unter einer Non-Claim-Ausnahme operiert. Es ist nicht erlaubt, Credits anzusammeln, und jedes Volumen, das als RA/UTZ gekauft wurde und für die Produktion verwendet wird, muss ausgelöst werden.

Die Erfassung einer Einlösung bewirkt die Erzeugung einer Rechnung für den Programmbeitrag.

Wenn Sie wissen möchten, wie Sie diese Aktivität ausführen, schauen Sie sich bitte das Anleitungsvideo in Kapitel 1 Einleitung – Quick Start an.

Wenn ein Warenlager vom Produkteigentümer beauftragt wird, kann das Warenlager Volumen von der Bestandsposition des Eigentümers einlösen.